Gmundner Bewegungstag hat Premiere

Vereine und Stadt laden dazu ein, mehr als 30 Sportarten auszuprobieren

Bei dieser Premiere eines Bewegungstages sind Menschen jeden Alters herzlich zum Schnuppern in mehr als 30 verschiedenen Sportarten eingeladen. Engagierte Vereine und die Sporteinrichtungen der Stadt empfangen Interessierte, damit sie die jeweilige Disziplin ausprobieren können, die Sportstätten sehen und auf Wunsch auch gleich ein kleines Einführungstraining mitmachen können.

Für alle, die für sich oder auch ihre Kinder die ideale Sportart suchen, ist ein kompakteres und einladenderes Angebot kaum denkbar.

HOP ON - HOP OFF - BUS

Damit das Herumfahren im gesamten Stadtgebiet zwischen Sportzentrum und Ruderverein im Südwesten, der Boulderhalle "stoablock" im Norden und dem Wasserski- und Wakeboardclub Unterm Stein möglichst elegant und umweltfreundlich geschehen kann, lässt die Stadt ständig und kostenlos einen Hop On - Hop Off-Bus kreisen, einen Kleinbus, in den man in jeder der 12 Stationen nach Belieben einsteigen kann.

PUNKTE SAMMELN UND GEWINNEN

Im Sportzentrum, das sich wegen des großen Parkplatzes als Ausgangspunkt empfiehlt, kann sich jede und jede einen Pass zum Punktesammeln nehmen. Alle, die diesen mit mindestens 4 eingetragenen Punkten wieder abgeben, nehmen am Abend an einer Verlosung attraktiver Preise teil.

"BE ACTIVE", so der Titel des Bewegungstages, entspringt einer Kooperation des Sport- und Gesundheitsausschusses. "Der Bewegungstag zeigt den äußerst hohen Stellenwert, den Sport und Bewegung in Gmunden genießen", sagt Bürgermeister und Sportreferent Stefan Krapf. Die Infrastruktur, also die Sportstätten der Stadt alleine könnten alles das nicht bieten. Unseren Ruf als führende Sportstadt im Land verdanken wir, so Krapf, den "zahlreichen wunderbaren Vereinen".