Ein Bündel sozialer Maßnahmen im Advent

Der Sozialausschuss der Stadt Gmunden versucht für finanziell Schwache Krisen-Auswirkungen zu mildern und bittet um Solidarität und Spenden.

„Energiepreise und allgemeine Teuerung werden für viele, bei denen es sich bisher gerade noch ausgegangen ist, zur existenziellen Bedrohung. Wir wollen das mildern und hoffen dabei auch auf die Solidarität und Großherzigkeit der Gmundnerinnen und Gmundner“, sagt Gmundens neuer Sozialausschuss-Obmann Peter Trieb. Die Stadt stellt in diesem Zusammenhang ein Bündel an Maßnahmen vor.

 

Christbaum-Aktion

Wie schon bei Aktion „Osterstrauch“ sollen Kinder beschenkt werden, die aus finanzschwachen Familien stammen. Alle Eltern, die einen Energie- und Heizkostenzuschuss erhalten und somit nachweislich ein sehr niedriges Einkommen haben, werden vom Sozialamt angeschrieben und ersucht, die Wünsche ihrer Kinder ans Christkind bekanntzugeben.
In der Bürgerinnen-Servicestelle Am Graben steht ab kommender Woche ein Christbaum mit den Antwortkarten. Alle Gründerinnen sind eingeladen, von diesem Baum ein Kinderwunsch-Kuvert zu pflücken und das Ersehnte entweder selber zu besorgen oder das nötige Geld am Sozialamt abgeben.

 

Teuerungsausgleich für Geringverdiener

Die erwähnten Bezieherinnen des Energiekostenzuschusses – es sind rund 300 Haushalte – erhalten einmalig € 100,00 Teuerungsausgleich. Diese Sonderzuwendung wird seit Anfang November in Gmundner Einkaufsgutscheinen im Sozialamt ausbezahlt. Der Stadtrat stellt dafür zunächst einmal € 30.000,000 bereit.

 

Klimabonus-Spenden für Heizkosten

Für besser situierte Menschen sind die € 500,00 Klimabonus, die jeder Staatsbürger vom Staat erhalten hat, nicht essenziell notwendig, für arme Leute hingegen sehr wohl und mitunter gar nicht ausreichend. Der Sozialausschuss ruft deshalb dazu auf, von dieser Summe jenen etwas abzugeben, die nicht mehr wissen wie sie die nächste Gasrechnung bezahlen sollen. Das Sozialamt prüft und gewährleistet die soziale Treffsicherheit der Spenden.

Spenden bitte auf das Rabia-Konto

„Klimabonus-Spende“
AT20 3451 0000 0951 1312

 

Benefiz-Punschstandl aller Fraktionen

VertreterInnen aller Fraktionen des Gmundner Gemeinderates, voran Bürgermeister Stefan Krapf, schenken am Sonntag, 11. 12., von 16 – 19 Uhr bei einem Benefiz-Punschstandl aus, das sie neben der Trafik am Klosterplatz betreiben werden. Der Reinerlös fließt der Gmunden Ortsstelle des Roten Kreuzes zu, einer Einrichtung mit breit gefächertem sozialen Engagement.

Brief_ans_Christkind_Caritas.jpg